166439579

10 Dinge, die sich ändern, wenn Sie ein Au-pair aufnehmen

Was würde sich für unsere Familie ändern, wenn ein Au-pair bei uns leben würde? Sie können aufhören, sich diese Frage zu stellen, denn wir haben die Antworten.

1. Bereicherung durch eine neue Kultur.

Es liegt auf der Hand: Wenn eine Person aus einem anderen Land für eine Zeit mit Ihrer Familie lebt, dann werden Sie fremde Gewohnheiten kennenlernen. Vielleicht lernen Sie und Ihre Kinder Teile einer anderen Sprache oder Sie probieren völlig neue Rezepte aus? Lassen Sie sich überraschen!

2. Sie können wieder voll arbeiten.

Eine helfende Hand für die Kinderbetreuung und kleine Teile des Haushalts bedeutet mehr Zeit für die Eltern. Wer bis jetzt der Familie wegen in Teilzeit gearbeitet hat oder nicht berufstätig war, kann nun aufstocken, wenn er den Wunsch hat.

3. Jeder Tag ist ein guter Tag

Mit einem Au-pair in der Familie haben Sie sozusagen stets Besuch. Das bedeutet, dass Sie sich automatisch freundlicher und zuvorkommender verhalten werden, was sich auch auf die gesamte Stimmung in der Familie übertragen kann.

4. Sie erfahren Stolz und Dankbarkeit.

Sie ermöglichen es einem jungen Menschen, für ein Jahr in einem neuen Land zu leben. Dafür bieten Sie beste Unterstützung und können kleine und grosse Fortschritte des neuen Familienmitglieds beobachten.

5. Chance auf neue Freundschaften

Ihr Kind wird nun viel Zeit mit der neuen Bezugsperson verbringen. Im schönsten Fall entwickeln sich Freundschaften oder eine Geschwisterbeziehung. Wenn Sie ein etwas älteres oder ein Professional Au-pair bzw. Granny-Au-pair aufnehmen, knüpfen vielleicht auch Sie enge Freundschaften.

6. Sie bereiten sich vor und schauen zurück.

Mit einem Au-pair, das gerade mit der Schule fertig geworden ist, gewinnen Sie wieder Anschluss an die Jugendkultur. Sie sind Bezugsperson für Liebeskummer oder Heimweh und stellen Verbindungen zu Gleichaltrigen in der Umgebung her. Üben Sie schon mal den Slang für die Zeit, wenn Ihre Kinder Teenager sind!

7. Sie üben Verantwortung.

Mit einem neuen Familienmitglied kommt eine grössere Verantwortung auf Sie zu. Vielleicht wohnen Sie in einer Stadt, in der sich nicht jeder gleich zurechtfindet oder Ihr Au-pair möchte abends ausgehen. Was es auch ist, Sie meistern eine neue Herausforderung: die Verantwortung für das Wohlergehen eines jungen Erwachsenen. Sie lehren und erklären die Aufgaben daheim und sorgen für gute Absprachen und Rückmeldungen.

8. Sie haben mehr Freiheiten.

Ein Au-pair kann Ihnen einige Aufgaben abnehmen und so mehr Zeit für Freunde und Familie schaffen. Sie könnten auch wieder eigenen Interessen und eingerosteten Hobbies nachkommen oder etwas Schönes mit Ihrem Partner unternehmen.

9. Es weht ein frischer Wind durch Ihren Alltag.

Es mag gewöhnungsbedürftig sein, wenn jemand Neues mit bei Ihnen wohnt: Nun wird mehr Wäsche gewaschen und eingekauft. Die morgendliche Badreihenfolge wird aufgemischt und Telefon oder Fernsehen werden anders genutzt. Letztlich bricht das aber auch festgefahrene Strukturen auf und bietet Verbesserungschancen.

10. Ihre Familie lernt Toleranz.

Nicht nur Ihr Nachwuchs wird mit diesem Zusammenleben Offenheit und Interesse gegenüber anderen Menschen und Kulturen lernen. Das trifft natürlich auch auf Sie selbst und Ihre gesamte Umgebung zu. Zudem erfahren gerade Einzelkinder möglicherweise einen Geschwisterersatz, lernen zu teilen und Konflikte auszutragen.

 



Diesen Artikel kommentieren