33 Tipps, wie Sie Ihr Haus zum Strahlen bringen

Fällt es Ihnen schwer, das Haus sauber und aufgeräumt zu halten? Nutzen Sie unseren Familien-Haushaltsplan, um Herr über die Aufgaben im Haushalt zu werden.

Wer möchte kein sauberes und aufgeräumtes Zuhause haben? Aufgaben im Haushalt können einem manchmal über den Kopf wachsen, aber sobald man die Hausarbeit in ihre Einzelteile zerlegt und diese in tägliche, wöchentliche, monatliche oder jährliche Aufgaben einteilt, werden Sie schnell erkennen, wie einfach es eigentlich ist, das Haus sauber zu halten. Dennoch kann die Zeit für den Haushalt im Alltag knapp werden – Unterstützung durch eine Haushaltshilfe ist hier für viele Familien die Lösung!

 

Nutzen Sie auch unsere Checkliste für eine saubere Wohnung: Button_Zur-Checkliste

 

Haushaltspläne führen auf, was gesäubert werden muss und wie oft. Wenn Sie sich häufig vor einem riesigen Berg Wäsche wieder finden oder die Spüle in der Küche vor dreckigem Geschirr fast aus allen Nähten platzt, so können Sie mit grosser Wahrscheinlichkeit davon profitieren, wenn Sie sich ebenfalls einen Haushaltsplan zunutze machen.

Tägliche Hausarbeiten

Durch die täglichen Hausarbeiten werden Sie Herr über das Chaos und schaffen sich ein Zuhause, in dem Sie jederzeit Gäste empfangen können. Der tägliche Haushaltsplan sollte unter den Familienmitgliedern aufgeteilt werden, so dass sich nicht nur einer um alles kümmern muss.

  • Als erstes: Betten machen. Ein gemachtes Bett lässt ein Zimmer gleich viel aufgeräumter aussehen. Jedes Familienmitglied sollte für sein eigenes Bett verantwortlich sein.
  • Waschen Sie nach dem Essen ab (mit den Händen oder im Geschirrspüler). Wenn das Geschirr trocken ist, räumen Sie den Geschirrspüler aus und räumen das Geschirr weg.
  • Kümmern Sie sich um die Post. Machen Sie dies täglich, um ein Durcheinander zu vermeiden. Sortieren Sie Rechnungen und wichtige Dokumente, beseitigen unerwünschte Post und leere Umschläge, und heften Sie die restliche Post in einen Ordner ein.
  • Gehen Sie mit dem Staubsauger über viel genutzte Bereiche, wie zum Beispiel den Haupteingang und die Küche.
  • Säubern Sie die Anrichte in der Küche sowie den Herd. Stellen Sie Dinge beiseite und wischen über Sie die Arbeitsfläche feucht ab.
  • Beseitigen Sie Verschüttetes, Schmutz oder anderen Unrat, wenn nötig.
  • Werfen Sie dreckige Wäsche in den Wäschekorb, bringen Sie herumstehendes Geschirr in die Küche und bitten Sie Ihre Kinder, ihr Spielzeug wegzuräumen.
  • Bringen Sie wenn nötig den Müll nach draussen.
  • Wischen Sie kurz über das Waschbecken und die Armaturen im Badezimmer.

Wöchentliche Hausarbeiten

Am einfachsten geht man wöchentliche Hausarbeiten an, in dem man sich jeden Tag einer Aufgabe widmet. So eignet sich der Sonntag zum Beispiel am besten zum Wäsche waschen, da somit jeder am Montag saubere Kleidung hat. Wenn Sie schon vorher wissen, dass es an einem Tag in der Woche etwas hektischer zugeht, können Sie sich für diesen Tag eine kleinere Aufgabe vornehmen.

  • Wäsche waschen. Das beinhaltet Kleidung, Bettlacken, Bettbezüge und Handtücher. Falten Sie Kleidungsstücke zusammen, sobald diese trocken sind, um Falten vorzubeugen.
  • Gehen Sie mit dem Staubsauger oder dem Wischmopp über alle Böden.
  • Wischen die Oberflächen mit einem feuchten Tuch oder Staubwedel ab und befreien diese von Staub.
  • Wischen Sie Staub. Einmal die Woche kurz Staubwischen reduziert Allergien und schützt Oberflächen vor Kratzern und Abnutzungen.
  • Reinigen Sie das Badezimmer, einschliesslich Toilette, Dusche und Spiegel.
  • Widmen Sie sich Ihrem Kühlschrank und Ihrer Gefriertruhe. Werfen Sie Reste weg und wischen Sie den Kühlschrank kurz aus und spülen die Seitenfächer mit Wasser ab.
  • Reinigen Sie die Arbeitsplatte in der Küche, sowie Küchengeräte und vergessen Sie dabei nicht, auch die Handgriffe zu säubern.

Monatliche Hausarbeiten

Schreiben Sie monatliche Hausarbeiten auf Ihren Wochenplan. Aber teilen Sie diese so auf, dass Sie jede Woche nur jeweils eine Aufgabe erledigen, damit diese zusätzliche Arbeit nicht zu viel für Sie wird. Sie können diese auf die Wochen aufteilen – zum Beispiel reinigen Sie die Möbel in der ersten Woche im Monat, waschen Matratzenbezüge in der zweiten Woche, und so weiter.

  • Reinigen Sie die Möbel. Saugen Sie Polstermöbel, so wie Sofas mit dem Staubsauger ab. Wischen Sie Holzmöbel mit Holzreinigungsmittel ab. Behandeln Sie Ledermöbelstücke mit einer Lederpflege.
  • Waschen Sie Matratzenbezüge, Kissenbezüge und Bettdecken.
  • Reinigen Sie Ihren Ofen.
  • Wischen Sie Fussleisten, Türen und Türrahmen ab.
  • Säubern Sie Deckenlampen und gegebenenfalls Ventilatorenflügel.
  • Reinigen Sie den Geschirrspüler mit einem vom Hersteller empfohlenen <a href=“http://magazin.betreut.ch/12-tipps-fuer-nachhaltiges-putzen/.
  • Stauben oder saugen Sie Vorhänge ab oder waschen diese.
  • Säubern Sie Lichtschalter, Türklinken und angrenzende Wandbereiche.

Hausarbeiten, die zu bestimmten Jahreszeiten anfallen

Der Frühling war bereits in der Geschichte die Jahreszeit, in der das Haus von Staub und Russ des Winters befreit wurde. Jahreszeitliche Hausarbeiten können zweimal im Jahr vollzogen werden, zum Frühjahrsputz im Frühling sowie im Herbst.

 

  • Widmen Sie sich Ihrem Kleiderschrank und geben Sie Sachen, die Sie nicht mehr anziehen, in die Kleiderspende. Verstauen Sie Winter- und Sommersachen in Kisten oder im hinteren Teil Ihres Schranks, wenn diese nicht zur Jahreszeit passen.
  • Reinigen Sie Fensterscheiben.
  • Säubern Sie die Fenster von innen und aussen. Spritzaufsätze, die Sie mit Ihrem Gartenschlauch verbinden können, machen diese Aufgabe zu einem Klacks – und bringen Ihren Kindern eine Menge Spass!
  • Reinigen Sie den Kühlschrank, die Kühltruhe sowie Vorratskammer. Werfen Sie Lebensmittel weg, die bereits abgelaufen sind und schrubben alle Oberflächen ab.
  • Reinigen Sie Ihre Teppiche. Säubern Sie auch den Boden unter den Teppichen.
  • Machen Sie unter den Möbeln sauber. Heben Sie leichtere Stücke an und saugen darunter ab. Für schwere Möbelstücke nutzen Sie einen Aufsatz, um darunter zu saugen.
  • Reinigen Sie Dunstabzugshauben und Ihre Verkleidung.
  • Waschen Sie alle Kissen.
  • Säubern Sie Holzmöbel mit einem geeigneten Reinigungsmittel.

 

Es kann hilfreich sein, wenn jedes Familienmitglied seinen eigenen Haushaltsplan bekommt, damit auch jeder weiss, was er zu tun hat. Denken Sie daran, die Aufgaben der Kinder altersgerecht zu verteilen. Die Kleinen können zum Beispiel schon selbst in ihrem Kinderzimmer Ordnung schaffen oder den Geschirrspüler ausräumen.

 

Dieser Text erschien ursprünglich hier und wurde aus dem Englischen übersetzt.



Diesen Artikel kommentieren